Freund oder Feind, krank oder gesund – chemische Kommunikation spielt eine entscheidende Rolle für das Verhalten von Honigbienen. Ein bekannter Abwehrmechanismus ist krankheitsassoziiertes Hygieneverhalten, das Entfernen erkrankter Artgenossen aus dem Bienenstock. Bei vielen Krankheiten sind bestimmte Geruchssignale, die von erkrankten Individuen abgegeben werden, Schlüsselfaktoren für die Kommunikation zwischen Brut und Arbeiterinnen, um gesunde von infizierter Brut zu unterscheiden.

Hier geht es zu den anderen Vorträgen.